Kategorien
Demonstration Gedenk- und Erinnerungsarbeit

Krieg, Ausbeutung, Sklaverei – Fugger war vorne mit dabei!

Vergangenen Samstag besuchten wir den neuen Fugger-Pavillon auf dem Rathausplatz, um auf die menschenverachtende Kolonialgeschichte der Fugger Familie aufmerksam zu machen.

Vergangenen Samstag besuchten wir den neuen Fugger-Pavillon auf dem Rathausplatz, um auf die menschenverachtende Kolonialgeschichte der Fugger Familie aufmerksam zu machen. Zum 500. Jubiläum der Fuggerei wurde dieser aufgestellt, um eben die Fugger zu feiern.

Unter dem Motto „Krieg, Ausbeutung, Sklaverei – Fugger war vorne mit dabei!“ stellten wir uns mit Banner, Flyern und einem Redebeitrag zum Fugger-Pavillon, um Pasant*innen auf die grauenhaften Machenschaften der Fugger aufmerksam zu machen. Da gerade verschiedenste Politiker wie unter anderem @claudiaroth_official sich in dem Pavillon befanden, war bereits nach wenigen Sekunden die Polizei zur Stelle, um uns vom Platz zu scheuchen. Auch das Anmelden einer Spontandemonstration hielt die Bullen nicht davon ab Personalien von allen Beteiligten einzufordern und drohten sogar Gewahrsam an.

Dies hielt uns nicht auf weiter Flyer zu verteilen und mit umstehenden Passant*innen ins Gespräch zu kommen. Durch die Passant*innen erfuhren wir viel Solidarität und vorallem auch Zuspruch, da uns in den Schulen der „Fuggerstadt“ immer beigebracht wird, welch Wohltäter*innen die Fugger doch gewesen sein sollen ohne kritische Blicke auf die Kolonialgeschichte der Fugger.

Krieg, Ausbeutung, Sklaverei – Fugger war vorne mit dabei!